Als Bioresonanztherapie (griechisch „bios“ = Leben, lateinisch „resonare“ = widerhallen) bezeichnet man ein Heilverfahren, bei dem mittels einer speziellen Apparatur vom Körper des Patienten ausgesendete elektromagnetische Schwingungen aufgenommen, modifiziert und demKörper wieder zugeführt werden. Auch von aussen kommende, exogene Schwingungen können verarbeitet werden. Die Grundlage der Bioresonanztherapie ist die Vorstellung, dass Moleküle und Molekülverbände im Körper eines Menschen elektromagnetische Schwingungen aussenden. Diese Schwingungen bilden bei jedem Menschen ein typisches Muster, das sich aus harmonischen (gesunden) und disharmonischen (kranken) Anteilen zusammensetzt. Disharmonische Schwingungen werden auch als Störfelder bezeichnet.

Da es sich um elektromagnetische Wellen handelt, können die körpereigenen Signale mit Hilfe von Elektroden aufgenommen, in ein Gerät geleitet, dort umgewandelt, mit Schwingungen von Medikamenten, Farben, Tönen, Edelsteinen usw. angereichert und über weitere Elektroden wieder in den Körper des Patienten zurückgeleitet werden. Durch diese elektronische Bearbeitung wird der Selbstheilungsprozess vom Körper gezielt aktiviert.

Fakt ist, dass das menschliche Nervensystem geringe elektrische Spannungen erzeugt und die daraus resultierenden Ströme für die Übermittlung von Informationen nutzt. Auch bei der Kontraktion von Muskelzellen entstehen elektrische Potentiale und elektromagnetische Felder, die mit modernen Meßmethoden nachweisbar sind. Wissenschaftliche anerkannte Verfahren wie EKG oder EEG basieren auf diesen körpereigenen Vorgängen. Die Bioresonanztherapie fußt auf der Theorie, dass Krankheiten und Fehlfunktionen anhand veränderter elektromagnetischer Schwingungen (Frequenzen) erkennbar sind bzw. durch diese hervorgerufen werden. Moderne Bioresonanzgeräte entschlüsseln solche körpereigenen Frequenzen und erzeugen Interferenzen,um damit die krankhaften elektromagnetischen Schwingungen aufzuheben und die Krankheit quasi zu „löschen“. Etliche Erkrankungen können mit der Bioresonanzmethode behandelt werden.

Durch die Bioresonanztherapie ist eine effektive, schnell wirksame, ganzheitliche und dabei völlig schmerzfreie Therapie zur Bekämpfung von Allergien, Schmerzen und Stoffwechselstörungen möglich.

Die Wirkungen der Bioresonanztherapie sind sehr überzeugend, v.a. in der Allergietherapie, der Schmerztherapie, der Raucherentwöhnung und der Stoffwechselverbesserung, also auch zum Abnehmen. Ausserdem für

  • Allergien und Asthma
  • Depressionen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Migräne
  • Übergewicht
  • Rheuma
  • Neurodermitis und andere Erkrankungen der Haut
  • Stoffwechselstörungen
  • Neurologische Erkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Und vieles mehr...

Ausserdem wird die Bioresonanz zur Prophylaxe für

  • Alzheimer
  • Psychische Leiden
  • Grippalen Infekten
  • Immunschwäche
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Schädliche Umwelteinflüsse wie Z.B Mobil Funknetz, Wlan usw.
  • Neurologische Erkrankungen

Meine Geräte

Ich arbeite mit den Geräten von VITATEC. Entwickelt von Dr. Siegfried Kiontke
www.vitatec.com/anwendung/produkte
http://www.siegfriedkiontke.de

Hierbei gebrauche ich für die Testung das «Global Diagnostics»
– ein Messsystem auf physikalischer Grundlage.
Für die eigentliche Therapie gebrauche ich das DigiConPro.

Sehen Sie meine Geräte in der Galerie an.

Zur Galerie